ABCDEFGHI-JKLMNOPQRSTUVWX-Y-Z

Ein Begriff, den du suchst, ist nicht dabei? Schreib uns, sodass wir den Glossar erweitern können!

 – Diese Seite befindet sich noch im Aufbau –
    • Akkreditierung. Damit ein Studiengang am Ende mit einem staatlich anerkannten Abschluss honoriert wird, muss der Studiengang durch eine Fachkommission akkreditiert und regelmäßig re-akkreditiert werden. Vergleiche dazu die Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen der Kultusministerkonferenz bzw. die Infos zur Akkreditierung an der TH Köln.
    • AStA. Allgemeiner Studierendenausschuss. Die offizielle Vertretung der Studierenden der TH. Er wird vom StuPa gewählt. Näheres auf der Seite des AStA.
    • Bachelor. Erster berufsqualifizierender Abschluss oder akademischer Grad. In der Regel schließt ein grundständiges Studium nach sechs, sieben oder acht Semestern Regelstudienzeit mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.) ab. Ausnahmen bilden z.B. Ingenieurswissenschaften, Rechtswissenschaften oder Medizin. Für einen Bachelorabschluss sind mindestens 180 ECTS-Punkte nachzuweisen. Die Anzahl der Punkte ist abhängig von der Studiendauer. Im Bezug auf auf das System vor der Bologna-Reform entspricht ein Bachelor dem Diplom FH und ist gleichwertig mit einem Bachelor-Abschluss, der an einer Universität erlangt wurde. Für nähere Informationen dazu siehe die Veröffentlichungen der Kultusministerkonferenz.
    • BAföG. Das BundesAusbildungsrderungsGesetz regelt die staatliche Unterstützung für die Ausbildung von Schülern und Studierenden in Deutschland. Mit dem Kürzel BAföG wird umgangssprachlich auch die Förderung bezeichnet, die sich aus dem Gesetz ergibt. Nähere Informationen dazu findet ihr auf den Seiten des Kölner Studierendenwerks.
    • BIW. Bachelorstudiengang Bibliothekswissenschaft am Institut für Informationswissenschaft der TH Köln. Nähere Informationen dazu unter Studiengänge IWS.
    • Bologna-Reform. Sie Bologna-Prozess.
    • Bologna-Prozess. Als Bologna-Prozess wird eine auf europaweite Harmonisierung von Studiengängen und -abschlüssen zielende Hochschulreform bezeichnet, die auf die Schaffung eines einheitlichen Europäischen Hochschulraums gerichtet ist. Der Name geht zurück auf die 1999 in Bologna unterzeichnete Erklärung dazu. Siehe dazu Wikipedia: Bologna-Prozess.
    • Café Himmelsblick heißt die kleine Mensa in der Claudiusstr. 1. Sie befindet sich im Souterrain, vom Eingang aus gesehen links. Zur Mittagszeit ist es einigermaßen voll. Bei gutem Wetter kann man auf der Terrasse sitzen. Gelegentlich finden hier Empfänge und andere Veranstaltungen statt. Außerhalb der Mittagszeit ist das Café Himmelsblick ein beliebter Aufenthaltsraum, wo man sich zu Gruppenarbeiten oder zum Kaffee trifft.
    • campusID. Die campusID ist der persönliche Hochschul-Account. Sie besteht aus Benutzername und Passwort und ermöglicht die Anmeldung an verschiedenen Systemen, die die Hochschule zur Verfügung stellt. Dazu gehören zum Beispiel das E-Mail-Postfach der Hochschule, der Zugang zum Hochschulnetz via VPN, der Prüfungs- und Studierendenservice Online (PSSO) oder die Hochschulbibliothek. Näheres dazu auf der Seite der campusID.
    • Credit Points. Siehe ECTS-Punkte.
    • Dekan, Dekanin. Der Dekan oder die Dekanin leitet und vertritt die Fakultät innerhalb der Hochschule. Dekanninnen und Dekane werden vom jeweiligen Fakultätsrat (siehe dort) gewählt und in ihrer Arbeit in der Regel durch Prodekaninnen, Studiendekane und Dekanatsreferenten unterstützt. Fragen werden in der Regel an das Dekanatssekreteriat gerichtet. Näheres zu aktuellen Personen unserer Fakultät (siehe Fakultät 03) auf der Seite des Dekanats der Fakultät 03.
    • Dekanat. Das Dekanat ist die Verwaltung einer Fakultät. Das Institut für Informationswissenschaft ist Teil der Fakultät 03 der TH.
    • Diplom. Akademischer Grad vor der Bologna-Reform. Ein Diplom FH (Diplom Fachhochschule) ist etwa gleichwertig mit einem Bachelor-Abschluss einer Hochschule oder Universität. Ein Diplom, das an einer Universität erworben wurde, ist gleichwertig mit einem Master-Abschluss einer Hochschule oder Universität.
    • ECTS-Punkte, auch Leistungspunkte oder Credit-Points nach dem European Credit Transfer System. Punkte-System in den Studiengängen entsprechend der Bologna-Reform. Je nach Arbeitsaufwand wird einem Modul in einem Studiengang eine Anzahl von ECTS-Punkten zugeordnet, die den Studierenden nach erfolgreichem Abschluss des Moduls (Modulprüfung) gutgeschrieben werden. Ein sechs-semestriger Bachelor-Studiengang erfordert in der Regel eine Mindestanzahl von 180 ECTS-Punkten.
    • Eduroam. Education Roaming ermöglicht Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitern der Hochschule einen Internetzugang an Standorten aller an Eduroam teilnehmenden Universitäten, Hochschulen und anderen Organisationen unter Verwendung Ihrer CampusID (siehe dort). Siehe auch W-LAN. Näheres dazu auf der Seite der CampusIT.
    • Ersti. Auch Erstsemestler. Student/Studentin im ersten Semester.
    • Fachbereich. Eine Fakultät einer Hochschule gliedert sich in verschiedene Fachbereiche oder Institute. Der Fachbereich Informationswissenschat bzw. das Institut für Informationswissenschaft (wie der offizielle Name lautet), gliedert sich in die Studiengänge Angewandte Informationswissenschaft, Bibliothekswissenschaft, Master of Library and Information Science (MALIS), Markt und Medienforschung und Online-Redakteur.
    • Fachschaft. Alle Studierenden eines Fachbereichs. Vergleiche dazu Wer wir sind.
    • Fachschaftsrat. Gewählte Vertretung der Fachschaft innerhalb des Fachbereichs. Siehe Wer wir sind.
    • Fachschaftsraum. Der Fachschaftsraum (R 146) ist Aufenthaltsraum und Büro des Fachschaftsrats. Während der Vorlesungszeit gibt es regelmäßig Termine, zu denen der Fachschaftsraum sicher besetzt ist durch ein Mitglied des Fachschaftsrats, siehe Präsenzzeiten.
    • Fakultät. Institute/Fachbereiche and Hochschulen werden formal in Fakultäten eingeteilt. Die TH Köln gliedert ihre etwa 80 Studiengänge in 11 Fakultäten. Die Verwaltung einer Fakultät heißt Dekanat. Unsere Fakultät ist die Fakultät 03 für Informations- und Kommunikationswissenschaften.
    • Fakultätsrat. Der Fakultätsrat ist zuständig für die Wahl der Dekanin/des Dekans. Ihm obliegt die Beschlussfassung über die Angelegenheiten der Fakultät, für die das Dekanat nicht zuständig ist. Er ist insoweit in allen Forschung und Lehre betreffenden Angelegenheiten und für die Beschlussfassung über die Fakultätsordnung und die sonstigen Ordnungen für die Fakultät zuständig. Er nimmt die Berichte des Dekanats entgegen und kann über die Angelegenheiten der Fakultät Auskunft verlangen. Fakultätsrat der Fakultät 03.
    • FAQ. Häufig gestellte Fragen. Von engl. Frequently Asked Questions.
    • FSVK. FachschaftsvertreterInnenkonferenz. Die Fachschaften der TH Köln entsenden Vertreter in die FSVK, um dort gemeinsam, fachbereichsübergreifende Anliegen zu besprechen und sich zu koordinieren.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Gremien.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Hochschulrektorenkonferenz.
    • HRK. Siehe Hochschulrektorenkonferenz.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Ilias.
    • Institut. Siehe Fachbereich.
    • Institutsvorstand.
    • International Office.
    • IV. Siehe Institutsvorstand.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • KMK. Siehe Kultusministerkonferenz.
    • Kolloquium
    • Kommilitone/Kommilitonin. Hochschuljargon für jemanden, der mit dir studiert.
    • KVB.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Leistungspunkte. Siehe ECTS-Punkte.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Master. Weiterer berufsqualifizierender Hochschulabschluss, der in der Regel auf einem Bachelor-Studium aufbaut. Ein Master-Studium dauert in der Regel zwei bis vier Semester und schließt mit einem Master of Arts (M.A.), Master of Library and Information Science (MALIS), einem Master of Business Administration (MBA) oder anderen Bezeichnungen ab.
    • Magister, oder Magister Artium. Hochschulabschluss vor der Bologna-Reform, der in etwa gleichwertig ist mit einem
      Master of Arts.
    • MALIS. Master of Library and Information Science
      Berufsbegleitender, weiterbildender Master-Studiengang am Institut für Informationswissenschaft.
    • Modul. Def.
    • Moodle.
    • MultiCa.
    • MuM. Masterstudiengang Markt und Medienforschung am
      Institut für Informationswissenschaft.

[Zurück zum Seitenanfang]

 N

[Zurück zum Seitenanfang]

    • OR. Bachelorstudiengang Online-Redakteur am Institut
      für Informationswissenschaft.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • PO. Siehe Prüfungsordnung.
    • Präsident. Def.
    • Profil2. Def.
    • Promotion. Def.
    • Prüfungsamt. Def.
    • Prüfungsausschuss. Def.
    • Prüfungsordnung.
    • PSSO. Def.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • QVM. Die Qualitätsverbesserungsmittel werden den Hochschulen in NRW zur Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre und zur Kompensation der wegfallenden Studienbeiträge gestellt. Die QVM-Kommission der Fakultät ist das beratende und entscheidende Gremium zur Verwendung der dezentralen QVM. Die Zusammensetzung erfolgt aus ProfessorInnen, Lehrkräften für besondere Aufgaben bzw. wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und Studierenden.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • Regelstudienzeit. In jedem Studiengang
    • Semester.
    • SP. Siehe StuPa.
    • Studiengang. Die Fächer, die man studieren kann. Jedes Fach hat eine Prüfungsordnung und ist seit der
      Bologna-Reform modular strukturiert. Siehe auch Modul.
    • StuPa, auch SP. Das Studierendenparlament der TH Köln.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • TH Köln. Technische Hochschule Köln. Wurde 2015 aus mysteriösen Gründen umbenannt. Vorher hieß sie Fachhochschule Köln (FH). Am Status hat sich im Rahmen der Neubenennung nichts geändert. Für Korrespondenz in englischer Sprache wird teilweise weiterhin der Name TH Köln – University of Applied Sciences genutzt, aber auch einfach TH Köln.

[Zurück zum Seitenanfang]

 U

[Zurück zum Seitenanfang]

    • VPN
    • VRS.

[Zurück zum Seitenanfang]

    • W-LAN.

[Zurück zum Seitenanfang]

  • Zugangsvoraussetzungen

[Zurück zum Seitenanfang]

Anregungen